Es ist nur Latex

McBreit fiel auf die Knie. Der legendäre Hacker hatte es ihm schon lange angetan, und auch wenn sein Markenanzug jetzt ruiniert war, ein wenig Ehrerbietung schadete nicht. Titty sah ihn verwirrt an. "Aber zu knien ist doch meine Aufgabe," sagte sie. Augenscheinlich ließ jetzt auch die letzte Wirkung der chemischen Reaktion nach, was sie natürlich in McBreits Augen noch anziehender machte.
"Ach nein," Rot13 stöhnte auf, "Darius McBreit. Gibt es heute keinen Pinguinprozess?"
McBreit kam nicht mehr dazu zu antworten, denn Manni Stumble hatte sich von dem zerstörten Ossimobil erhoben und zerrte nun an McBreits Koffer.
Rot13 beobachtete die Szene leicht irritiert, während er Titty eine alte Jacke reichte. "Sie sehen ja aus wie in einem schlechten C-Porno," meinte er.
McBreits Gesicht verfärbte sich rot, und er sah Rot13 wütend an. "Die Dame ist mit mir hier. Und ich finde, sie ist genau richtig angezogen."
"Schon klar." Rot13 schüttelte entnervt den Kopf.
"Er hat Beweise dafür, dass jede Software mindestens drei Zeilen seines geheimen Codes enthält.", klärte Hübschbohm Rot13 freundlich auf und war noch immer beeindruckt.
"Diese Beweise will er doch schon seit Monaten haben. Und nichts ist dabei rausgekommen."
"Doch, doch. Er hat sie in seinem Koffer. Ganz ehrlich."
"Aber sie sind verschlüsselt.", fügte Trautnichte hinzu.
Rot13 grinste breit. "Tatsache? Na, das lässt sich doch ändern."
"Finger weg von meinen Beweisen," fluchte McBreit und zerrte nun seinerseits an dem Koffer, "die übergebe ich nur einem Gericht."
"Darauf warten wir ja schon alle."
Hübschbohm griff in seine Manteltasche und förderte einen Bolzenschneider zutage, mit dem er schnell die Kette von McBreits Handschellen zerschnitt. "Das Ding habe ich immer dabei. Ist von der letzten Personenkontrolle über geblieben.", klärte er Trautnichte auf und reichte Rot13 den Koffer.
McBreit starrte auf seine Handschelle. Es herrschte Stille. Eine spannungsgeladene Stille, die nur von Tittis Zähneklappern unterbrochen wurde. Schließlich öffnete Rot13 den Koffer und sah auf die Unterlagen, die darin lagen. Er runzelte die Stirn, nahm ein paar Blätter heraus und überflog sie. Sein Stirnrunzeln vertiefte sich und er las weiter. Schließlich sah er McBreit an. "Ich wusste es.", meinte er langsam und ein breites Grinsen erschien auf seinem Gesicht. "Ich wusste es."
"Was-?" Trautnichte sah ihn an.
"Das hier sind keine Beweise. Das hier ist einfach nur eine Bedienungsanleitung für ein Programm namens LaTeX, mehr nicht. Nur Latex."
"Latex kenne ich," meinte Trautnichte und war von sich selbst begeistert, "ich meine, als ich mal aus Recherchezwecken in einem Freudenhaus war, da..."
Seine Schilderung wurde jedoch unterbrochen von Manni Stumble, der sich mit einem wütenden Schrei auf McBreit stürzte. "Das Ossimobil ist tot. Tot! Du hast es umgebracht! Und dabei hatte es eine einmalige Software!", schrie er außer sich und entriss Hübschbohm den Bolzenschneider.

Revival des Ossimobils


<< zurück zu Henrys Inhalt

Zur Startseite